Neuigkeiten

09.03.2021, 13:06 Uhr

Wir stärken die berufliche Bildung

Kreis-Berufskollegs zu regionalem Bildungszentrum ausbauen

Kreis RE. Der Schulversuch der NRW-Landesregierung „Regionale Bildungszentren schaffen“ wurde ausgeweitet. Seit dem 1. Februar machen die acht Berufskollegs des Kreises Recklinghausen mit. 

Benno Portmann, CDU-Schulsprecher und Vorsitzender des Bildungsausschusses: „Die Teilnahme ermöglicht unseren Berufskollegs, zusammen mit dem Kreis als Schulträger neue Wege für eine zeitgemäße berufliche Bildung zu erproben. Die Berufskollegs und der Kreis haben bereits erste konkrete Konzepte erarbeitet. Dazu gehören die Verbesserung der Sprachkenntnisse (zweijähriger Bildungsgang als Internationale Förderklasse), die Schaffung einer „Überholspur“ für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler, die Erweiterung des Fächerangebotes und die Flexibilisierung von Praktikumszeiten zur Verbesserung der Ausbildungs- und Studienqualifikationen. Ein weiterer Schritt dient der Flexibilisierung der Unterrichtszeiten und des digitalen Lernens. Der Praxistest beginnt mit dem Beginn des neuen Schuljahres im August.“

Das Land finanziert dem Kreis Recklinghausen vier Vollzeitstellen für die Entwicklung, Umsetzung und Organisation der benannten Projekte. Der Schulversuch ist auf fünf Jahre angelegt. Nach Abschluss der Versuchsphase strebt das Land eine flächendeckende Übernahme von erprobten Maßnahmen in ganz NRW an.

aktualisiert von Fenja Jedl, 09.03.2021, 13:08 Uhr