Neuigkeiten

24.02.2021

Von der Sprengstoffproduktion zum Umweltzentrum

Kreis RE. Mit dem Ende der Sprengstoffproduktion hat der Kreis 2019 die Zukunft des WASAG-Geländes, im Norden von Haltern am See gelegen, in die Hand genommen. Als neuer Eigentümer plant der Kreis zusammen mit der Stadt Haltern am See die weitere Entwicklung des rund 210 ha großen Geländes der ehem. Sprengstofffabrik WASAG (Westfälisch-Anhaltinische-Sprengstoff-Aktien-Gesellschaft). Das Ziel ist die Schaffung eines Energie- und Umweltquartiers, das Rücksicht nimmt auf die gewachsene Kulturlandschaft.


10.02.2021

Kreis Recklinghausen bildet Polizeiverwaltungsassistenten aus

Düsseldorf/Kreis RE. Einer der zentralen Punkte im Bereich der Inneren Sicherheit aus dem Wahlprogramm der CDU-NRW zur Landtagswahl 2017 lautet: „Die CDU setzt sich ein für die Einführung von Polizeiverwaltungsassistenten, die Polizisten von der Bürokratie entlasten“. Damit diese sinnvolle und seit langem geforderte Verbesserung der Polizeiarbeit in die Realität umgesetzt werden kann, müssen entsprechende Personen qualifiziert und ausgebildet worden.


04.02.2021

CDU-Arbeitskreis besichtigt mit Sozialausschuss Impfzentrum

Am kommenden Montag, den 08. Februar, wird das Impfzentrum für den Kreis Recklinghausen in Betrieb gehen. Um sich einen ersten Eindruck von dem Zentrum und den Ablauf des Verfahrens zu bekommen, besichtigte nun der Sozialausschuss des Kreistages Recklinghausen das Impfzentrum.


03.02.2021

CDU-Fraktionsvorsitzender Ulrich Hempel: Dieser Kreis kann Zukunft

Kreis RE. Am 1. Februar 2021 hielt Ulrich Hempel, CDU, seine erste Haushaltsrede als frisch gewählter Vorsitzender der größten Fraktion im Kreistag von Recklinghausen. 


31.01.2021

CDU Kreistagsfraktion stimmt Haushalt zu

Erste Klausurtagung rein digital

Kreis RE. Zur ersten Klausurtagung nach der für die Kreis-CDU erfolgreichen Kommunalwahl im September letzten Jahres kam die CDU-Kreistagsfraktion am 22. Januar zusammen. Angesichts der pandemischen Lage verzichtete die CDU auf ihre traditionelle Tagung in Billerbeck, die Beratungen fanden rein digital statt. Ulrich Hempel, Fraktionsvorsitzender: „Wir haben diese Form der Beratungen gewählt, um sowohl unsere Mitglieder zu schützen als auch ein Zeichen der Solidarität zu setzen mit den vielen ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern, die aktuell auch auf jede Form von persönlicher Zusammenkunft verzichten.


10.06.2020

Runder Tisch zur S9 im Rathaus Recklinghausen

Abellio richtet Schienenersatzverkehr ein

Auf Initiative der CDU im Kreis Recklinghausen und im VRR fand heute ein runder Tisch zwischen Abellio, VRR, der Stadt Recklinghausen, dem Bürgermeister der Stadt Haltern am See sowie Vertretern der CDU aus Gladbeck, Recklinghausen und Haltern am See statt. VRR Verwaltungsratsmitglied Jörg Jedfeld hatte diesen Termin zwischen den Beteiligten vermittelt. Jedfeld: "Unsere Politik ist es, alle Beteiligten an einen Tisch zuholen und nach Lösungen zu suchen. In diesem Fall ist es uns gelungen, kurzfristig einen Schienenersatzverkehr durchzusetzen."


24.03.2019

CDU Fraktion besucht newpark-Gelände

Entwicklung schnellstmöglich vorantreiben

Mitglieder der CDU Kreistagsfraktion besichtigten unter Beteiligung des Geschäftsführers der newPark Planungs- und Entwicklungsgesellschaft, Herrn Andreas Täuber das Areal des noch zu entwickelnden newPark Geländes in Datteln.



30.06.2018

Kreishausumbau: nachhaltige Sicherheitslösung statt riskanter Experimente

Union lehnt Neubau ab

In der Kreistagssitzung am 11. Juni 2018 hat sich die Union geschlossen gegen einen Neubau des Kreishauses gestellt. Es geht um eine voraussichtliche Auftragssumme von ca. 130 Mio €, die in der Vorlage zur Sitzung benannt wird.
Fraktionsvorsitzender Portmann: "Dass man beabsichtigt, das jetzige Kreishaus nach nur 38 Jahren abzureißen und das neue Kreishaus dann aber über 80 Jahre abschreiben will ist ein Rechentrick, um den Neubau wirtschaftlich dazustellen"


30.04.2018

Der newPark kommt - Gericht erlaubt Bau der B 474n

Das Urteil ist gefallen. Das Dattelner Teilstück der geplanten Bundesstraße 474n darf gebaut werden. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat als letzte Instanz eine Beschwerde des Umweltverbandes BUND gegen den Planfeststellungsbeschluss zurückgewiesen. „Der heutige Tag ist ein guter Tag für den newPark, den Kreis Recklinghausen und die Emscher-Lippe-Region“, kommentiert Kreisvorsitzender Josef Hovenjürgen MdL den Richterspruch.


Nächste Seite